Polygala vulgaris ssp. vulgaris L. (Gewöhnliches Kreuzblümchen)
Startseite
Artenliste
Familie: Kreuzblumengewächse Polygalaceae
Art: Polygala vulgaris
Vorkommen Magerrasen über Silikatgestein, Heiden, Wegränder, Böschungen. Auf basenarmen, sauren Böden. Zeigt magere Standorte an. Ziemlich häufig. Kollin-montan(-subalpin), Staude, bis 20cm

V-VIII. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, im Norddeutschen Tiefland seltener. Verbreitung
Typisch Blütentraube ohne ├╝berragenden Blattschopf, Blätter schmecken gekaut nicht bitter. Obere Blätter länger als untere.
Beschreibung Traube anfangs gedrungen, später verlängert, Blüten mit gefranstem Anhänsel, blau oder violett, seltener rosa oder weiß, die seitlichen Blütenflügel 6-8 mm lang. Blätter 2-2,5 cm lang.
Wissenswertes: Der Name Kreuzblümchen" bezieht sich auf die Blütezeit in der Kreuzwoche (Bittwoche), 2 Wochen vor Pfingsten. Weltweit gibt es über 500 verschiedene Kreuzblumchen-Arten.
Einige von ihnen wachsen als Sträucher mit recht großen, auffälligen Blüten.
Verwechslung Schopfiges Kreuzblümchen (Polygala comosa), Knospen vom Tragblattschopf überragt. Bitteres Kreuzblümchen (Polygala amara), Blätter schmecken gekaut bitter. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)