Ranunculus auricomus L. (Gold-Hahnenfuß)
Startseite
Artenliste
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Art: Ranunculus auricomus
Vorkommen Laubmisch- und Auenwälder, als Waldrelikt auf Fett- und Bergwiesen. Auf frischen bis feuchten, nährstoff- und basenreichen Böden. Mullbodenzeiger. Häufig, in Mittelgebirgen mit Silikatgestein fehlend. Kollin-montan(-subalpin), Staude, 15-45cm, giftig
IV-VI. Alle Bundesländer und gesamter Alpenraum. Verbreitung
Typisch Blütenblätter oft unvollständig entwickelt, einzelne Blütenblätter auch ganz fehlend, wirkt verkrüppelt.
Beschreibung Blüten goldgelb, glänzend, 1- 2,5 cm groß, Kelchblätter behaart, liegen den Blütenblättern an. Blütenstiele rund. Obere Blätter mit schmal lanzettlichen Abschnitten. Untere Blätter wenig geteilt, flächig. Früchtchen behaart. Sehr formenreiche Art.
Wissenswertes: Die Samen entstehen ohne Befruchtung. Sie enthalten damit dasselbe Erbgut wie die Mutterpflanze. So stehen oft Klone von erbgleichen Pflanzen beieinander. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.