Ranunculus lingua L. (Zungen-Hahnenfuß)
Startseite
Artenliste
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Art: Ranunculus lingua
Vorkommen Ufer stehender oder langsam fließender Gewässer, Gräben, im Röhricht und in Großseggen-Beständen. Zerstreut bis selten, im Rückgang begriffen. Bisweilen angepflanzt. Kollin(-montan), Staude, 50-150cm, giftig
VI-VIII. Im gesamten Bundes- und Alpengebiet zerstreut, in D von Nord nach Süd abnehmend. Verbreitung
Typisch Sumpfpflanze mit 3-4 cm großen, goldgelb glänzenden Blüten und bis zu 25 cm langen, grasartigen Blättern.
Beschreibung Stängel hohl, unten mit Wurzelquirlen. Untere Blätter gestielt, gelegentlich auch ovale Schwimmblätter. Basis der oberen Blätter umfaßt den Stängel.
Wissenswertes Ranuncuus leitet sich von lat. rana = Frosch ab und bedeutet "kleines Fröschchen". Der Name bezieht sich auf den Standort vieler Hahnenfuß-Arten in Wassernähe und die grünen, oft gekrümmten Früchtchen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.