Ranunculus repens L. (Kriechender Hahnenfuß)
Startseite
Artenliste
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Art: Ranunculus repens, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Pionier auf Äckern, Wegen, feuchten Wiesen, Auenwäldern und an Ufern. Zeigt feuchte Lehmböden, Bodenverdichtung und Störungen an. Erträgt Überflutung. Sehr häufig. Kollin-montan(-subalpin), Staude, 15-40cm, giftig
V-IX. Sehr häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Typisch Überirdische, oft meterlange, beblätterte Ausläufer mit Wurzeln und jungen Pflanzen. Ausläufer wurzeln an Blattansätzen.
Beschreibung Goldgelbe, 2-3cm große Blüten einzeln in den Blattachseln, behaarte Kelchblätter liegen den Blütenblättern an. Blätter 3-zählig, Abschnitte gelappt bis gekerbt, Mittelabschnitt gestielt. Pflanze meist fast kahl.
Wissenswertes: Mit seinen bis zu 50 cm tief reichenden Wurzeln wirkt dieser Hahnenfuß als Bodenbefestiger. Die raschwüchsige Pflanze vermehrt sich sehr stark. Sie bildet nicht nur eine große
Menge Jungpflanzen an den Ausläufern, sondern auch zahlreiche Samen. Keimlinge wachsen bereits innerhalb eines Monats zu kräftigen Pflanzen heran. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.