Rhamnus pumila Turra (Zwerg-Kreuzdorn)
Startseite
Artenliste
Familie: Kreuzdorngewächse Rhamnaceae
Weiterführende Links zu dieser Art: Wikipedia - The Plant List - Gerhard Nitter Pflanzenbilder - "info flora" Schweiz - Flora-de: Flora von Deutschland - Giftpflanzen.com
Inhaltstoffe

Der Zwergreuzdorn enthält in der Rinde bis zu 4% Glykoside des Anthrachinon-Derivates Emodin (z.B. Emodinglucosid B).

Verbreitung (Floraweb.de)
Wie der Alpen-Kreuzdorn (Rh.alpina) ohne Dornen, mit ovalen, gesägten Blättern, aber Pflanze klein, sich an den Fels schmiegend, Blätter mit nicht mehr als 9 Paar Seitennerven, diese nach vorne gebogen. Wie beim Gewöhnlichen Kreuzdorn (Rh.cathartica) Blüten 4zählig, grün, reife Früchte schwarz.
Niederliegendes, sich an den Fels schmiegendes Sträuchlein, kaum über 20 cm hoch. Blätter jederseits mit 4-9 wenig gebogenen Seitennerven. Übrige Merkmale wie bei Rh. alpina, aber Beeren kleiner (Durchmesser 6-8 mm).
Literatur:
Rothmaler Excursionsflora von Deutschland 2012, pdf-S. 189
Haupt "Flora Helvetica", Konrad Lauber - Gerhart Wagner 2012, Dicotyledonae (Zweikeimblättrige), pdf-S. 42