Rhinanthus alectorolophus (Scop.) Pollich (Zottiger Klappertopf)
Startseite
Artenliste
Familie: Sommerwurzgewächse Orobanchaceae
Art: Rhinanthus alectorolophus, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Wenig gedüngte Wiesen, Halbtrockenrasen, selten in Getreideäckern. Auf meist kalkhaltigen Böden an warmen Standorten. Lehmzeiger. Im Süden häufig, im Norden fehlend. Kollin-subalpin(-alpin), 1-jährig, 20-80cm, schwach giftig
V-IX. In Süddeutschland und im Alpenraum z.T. häufig, in mageren Bergwiesen oft gehäuft auftretend, fehlt im Norddeutschen Tiefland. Verbreitung
Typisch Besonders Kelch und Stängel dicht zottig behaart, Blüte seitlich zusammengedrückt. Blüten einzeln in den oberen Blattachseln.
Beschreibung Blüte 1,8- 2,2 cm lang, Kronröhre aufwärts gebogen, heimartige Oberlippe mit bis über 2 mm langem, blauem, fast rechtwinkelig abstehendem Zahn. Blätter gegenständig, kerbig gezähnt. Frucht vom aufgeblasenen Kelch umgeben.
Wissenswertes Die länglich-linsenförmigen Samen klappern hörbar in den reifen Früchten. Der Kelch um die Früchte dient als Windfang und trägt zur Verbreitung bei. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.