Rumex obtusifolius L. (Stumpfblättriger Ampfer)
Startseite
Artenliste
Familie: Knöterichgewächse Polygonaceae
Art: Rumex obtusifolius, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Wiesen, Äcker, Wege, Gräben, Schuttplätze, Unkrautbestände in Dörfern, an Ställen. Auf verfestigten, schweren Böden. Stickstoff- und Güllezeiger. Verbreitet. Kollin-montan(-subalpin), Staude 50-120cm,


VI-VIII. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, vermutlich die häufigste und am weitesten verbreitete Ampferart. Unterarten. Verbreitung
Typisch Untere Blätter weniger als 2-mal so lang wie breit, stumpf, 3 Blütenblätter gezähnt. Blütenknäuel bilden einen rispenartigen Blütenstand.
Beschreibung 3 vergrößerte, 3-eckig-eiförmige Blütenblätter liegen der Frucht an, mindestens eine mit wulstartiger Schwiele. Blätter dunkelgrün, untere 20- 30 cm lang. Unterstes Blatt am Grund meist herzförmig. Kein saurer Geschmack.
Wissenswertes Die lufthaltigen Schwielen auf der Fruchthülle erleichtern die Ausbreitung der Früchte mit Hilfe von Wasser, die hakigen Zipfel am Rand das Anheften an Tiere. Vieh frisst die
Samen und scheidet sie unzerstört wieder aus. Auf überweideten oder mit Gülle gedüngten Wiesen kommt es so oft zu Massenbeständen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.