Salvia glutinosa L. (Klebriger Salbei)
Startseite
Artenliste
Familie: Lippenblütler (Lippenblütengewächse) Lamiaceae (Labiatae), Unterfamilie: Nepetoideae
Art: Salvia glutinosa
Vorkommen Berg- und Schluchtwälder, Waldränder. Auf feuchten, nährstoffreichen, lockeren, meist steinigen Böden an schattigen bis halbschattigen Standorten. Ziemlich selten. Staude, 40-80cm
VI-IX. Gesamte Alpenregion, in D Flusstäler des Alpenvorlandes, Bodenseegebiet, sonst gelegentlich aus Gärten verwildert. Verbreitung
Typisch Pflanze dicht behaart, besonders oben drüsig-klebrig, Blüte 3-4 cm lang, je 4-6 Blüten in einem Quirl. Blattspreite am Grunde pfeilförmig.
Beschreibung Hellgelbe Blüten in Quirlen am Stängelende, Oberlippe hoch gewölbt, seitlich zusammengedrückt, Unterlippe braun gestreift. Pflanze riecht beim Zerreiben aromatisch.
Wissenswertes An den großen Blüten lässt sich der beim Wiesen-Salbei Salvia pratensis beschriebene Hebel-Mechanismus gut beobachten. Mit einem Stöckchen kann man eine Hummel nachahmen: Führt man es in die Blüte ein, klappen die Staubblätter aus der Oberlippe heraus. Die klebrigen Haare der Pflanze hindern kleine Insekten, die nicht als Bestäuber geeignet sind, am Hinaufklettern. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).