Scrophularia nodosa L. (Knotige Braunwurz)
Startseite
Artenliste
Familie: Braunwurzgewächse Scrophulariaceae
Art: Scrophularia nodosa
Vorkommen Wälder, Wegränder. Auf wasserdurchsickerten oder feuchten, nährstoffreichen, meist kalkarmen, humosen Böden, im Schatten oder Halbschatten. Verbreitet. Kollin-montan-subalpin, Staude, 40-120cm, schwach giftig
VI-IX. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet, häufigste Art der Gattung Braunwurz. Verbreitung
Typisch Lockere Rispe mit kugelig-bauchigen, etwa 8 mm langen Blüten, Stängel 4-kantig.
Beschreibung Blüten purpur- oder schmutzigbraun, Unterlippe weißlich grün. Pflanze dunkelgrün, riecht zerrieben unangenehm. Blätter gestielt, gegenständig, untere herzförmig, obere eiförmig. Kaspelfrucht kugelig, eiförmig.
Wissenswertes Die Blüten locken neben Bienen besonders Wespen an. Im Mittelalter verglich man die Form des knotig, verdickten Wurzelstocks mit Geschwulsten der Halsdrüsen (Skrofeln) und anderen Drüsenschwellungen. Man setzte die Pflanze gegen entsprechende Krankheiten ein.
Verwechslung Geflügelte Braunwurz (Scrophularia umbrosa), Stängel an den 4 Kanten deutlich geflügelt. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).