Securigera varia (L.) Lassen (Bunte Beilwicke/Kronwicke) Syn. Coronilla varia
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Schmetterlingsblütengewächse, Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae)
Art: Securigera varia
Vorkommen Weg- und Straßenböschungen, Bahndämme, Steinbrüche, Halbtrockenrasen, lichte Gebüsche, Waldränder. Auf basenreichen Böden. Zerstreut, besonders in Kalkgebieten. Kollin-montan, Staude, 30-60cm, giftig
V-IX. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, selten in Silikat-Mittelgebirgen und im Norddeutschen Tiefland. Verbreitung
Typisch Kopfige langgestielte Dolden mit 5-20 nickenden Blüten, Wuchs liegend oder aufsteigend.
Beschreibung Blüten 10-15 mm lang, rosa oder weißlich, Schiffchen vorn dunkelviolett. Blätter unpaarig gefiedert, die 11-25 Fiederblättchen mit deutlichem Stachelspitzehen. Stängel gerillt.
Wissenswertes: Die Bunte Kronwicke treibt aus ihren Wurzeln neue Sprosse aus und besiedelt so große Flächen. Ihre Fiederblättchen besitzen ein Gelenk und bewegen sich nachts aufwärts. Sie enthält herzwirksame Glykoside. Diese werden zwar über das Verdauungssystem schlecht aufgenommen, können aber zu Übelkeit, Krämpfen und im Extremfall zum Tod führen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.