Sesleria caerulea (L.) Ard. [Kalk-Blaugras] Syn. Sesleria albicans, Sesleria calcaria
Startseite
Artenliste
Familie: Süßgräser Poaceae
Art: Sesleria caerulea
Vorkommen Kalkfelsen und -schutt, steinige und trockene Rasen, lichte Wälder. Auf trockenen, steinigen, oft flachgründigen Böden und in Felsspalten. Kalkzeiger. Im Tiefland fehlend, in den Mittelgebirgen zerstreut, in den Kalkalpen häufig. (Kollin-)montan-alpin, Staude, 10-50cm
III-VII. In den Alpen häufig, Alpenvorland und kalkhaltige Mittelgebirge mit Umland, nicht im Tiefland und in Silikatgebirgen. Verbreitung
Typisch Eiförmiger bis zylindrischer, dichter, oft bläulich überlaufener Blütenstand.
Beschreibung Dichte, 1-5 cm lange, ährenartige Rispe. Blätter starr, 1-5 mm breit. Ährchen mit 2-4 Blüten. Blätter grün, blaugrün oder bläulich. Stiel nur mit wenigen, sehr kurzen Blättern
Wissenswertes Das Kalk-Blaugras bildet dichte Rasen und wurzelt sehr tief. So hilft es Schutt zu festigen. Außerhalb der Alpen stellt es an vielen Standorten ein Relikt der letzten Eiszeit dar. Die Blätter sind bei Feuchtigkeit flach, bei Trockenheit zusammengefaltet. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).