Silene dioica (L.) Clairv. (Rote Lichtnelke)
Startseite
Artenliste
Familie: Nelkengewächse Caryophyllaceae
Art: Silene dioica
Vorkommen Feuchte Wiesen und lichte Wälder. Auf nährstoff- und basenreichen, lockeren Böden. Nährstoffzeiger. Verbreitet von der Ebene bis ins Gebirge. Kollin-montan-subalpin, Staude, 30-90cm, schwach giftig
IV-IX. Stellenweise häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet, seltener in Teilen Ostdeutschlands, v.a.Brandenburg. Verbreitung
Typisch 1,5- 2,5 cm breite Blüten mit tief 2-spaltigen Kronblättern. Weibliche Blüte mit bauchigem Kelch, männliche Blüte mit zylindrischem Kelch.
Beschreibung Blüten in lockeren, sparrigen Rispen, männliche und weibliche auf verschiedenen Pflanzen, Kronblätter tiefrosa, sehr selten auch weiß, am Schlund mit 1-2 mm hoher Schuppe (Nebenkrönchen). Blätter gegenständig, schmal eiförmig. Pflanze abstehend behaart
Wissenswertes Die Blüten sind Tag und Nacht geöffnet. Sie sind geruchlos und werden von Tagfaltern und langrüsseligen Hummeln besucht. An geeigneten Standorten sind Wiesen im Mai durch die üppige Blütenpracht oft tiefrosa gefärbt. Einige Nachzügler blühen auch später. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.