Sorbus domestica L. (Speierling)
Startseite
Artenliste
Familie: Rosengewächse Rosaceae
Art: Sorbus domestica
Vorkommen Eichen-Trockenwälder, Eichen-Hainbuchenwälder. Auf warmen, meist kalkhaltigen, steinigen Böden. Selten, in den Weinbaugebieten angepflanzt und verwildert. Kollin, Baum, bis 10m.
V-VII. Herkunft mediterran. Zerstreut in den Süd- und SW-Alpen sowie in milden Gebieten des mittleren D. Verbreitung
Typisch Blatt mit 11-21 Fiederblättchen, Fiederblättchen nur in der oberen Hälfte gesägt, Blattunterseite weißlich, grün. Früchte 1,5-4 cm groß.
Beschreibung Doldenrispen mit weißen oder schwach rötlichen, ca. 1,5cm großen Blüten. Apfelfrucht birnförmig oder kugelig, gelb, auf der Sonnenseite oft rot. Stamm mit längs rissiger Borke. Wissenswertes Feste Früchte speit man gerne wieder aus. Sie enthalten reichlich Gerbstoffe, die im Mund stark zusammenziehend wirken und zu einem pelzigen Gefühl führen. Sie dienen zur Klärung und Geschmacksverbesserung von Apfelwein und Most. Drei bis vier Wochen nachgereift sind die Früchte teigig weich und schmecken etwas milder, mastig süß-säuerlich.
Verwechslung Gewöhnliche Vogelbeere (Sorbus aucuparia), Blättchen oft fast bis zum Grund gezähnt. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.