Stachys palustris L. (Sumpf-Ziest)
Startseite
Artenliste
Familie: Lippenblütler (Lippenblütengewächse) Lamiaceae (Labiatae)
Art: Stachys palustris, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Zwischen anderen Stauden an Ufern und Gräben, nasse Wiesen, Wegränder. Auf nassen, nährstoffreichen Böden. Zeigt Staunässe an. Ziemlich häufig. Kollin-montan(-subalpin), Staude, 30-100cm
VI-IX. Ziemlich häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Typisch Blütenquirle dicht übereinander am Stängelende, Unterlippe der Blüten hell und dunkel gemustert. Blätter lanzettlich.
Beschreibung Blüten 11- 17 mm lang, purpurn, Oberlippe flach helmförmig, Unterlippe doppelt so lang. Stängel aufrecht. 4-kantig. Blätter gekreuzt gegenständig, mit herzförmigem Grund, fein gezähnt, meist sitzend. Knollig, verdickte Ausläufer.
Wissenswertes Die im Herbst gebildeten knolligen Verdickungen der Ausläufer speichern Nährstoffe für den Austrieb im nächsten Jahr. Sie enthalten Stachyose, einen zuckerähnlichen Speicherstoff. Bauern nutzten sie als nahrhaftes Schweinefutter ("Schweinsrüben"), mancherorts aß man die Knollen früher auch als Gemüse. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.