Tanacetum vulgare L. (Rainfarn)
Startseite
Artenliste
Familie: Korbblütler (Korbblütengewächse, Asterngewächse) Asteraceae (Compositae)
Art: Tanacetum vulgare
Bis 150cm. Ruderalflächen, Wegränder, Brachen, Ufer. Kollin-montan(-subalpin)

VI-IX. Ziemlich häuig im gesamten Bundes- und Alpengebiet, in Süddeutschland seltener. Verbreitung
Bestimmungsmerkmale: Blütenköpfe goldgelb, ohne Zungenblüten, in dichten, doldigen Rispen.
Weitere Charakterisierung: Blätter fiederschnittig, jederseits mit 7-15 schmallanzettlichen, eingeschnitten-gezähnten Abschnitten.
Wissenswertes: Das für den Duft der zerriebenen Pflanze verantwortliche ätherische Öl enthält giftiges Thujon. Als man früher die Pflanze als Abtreibungsmittel missbrauchte, kam es zu teils tödlichen Vergiftungen. Im naturnahen Garten können Aufgüsse aus den Blättern gegen Blattläuse helfen. Getrocknet in den Schrank gelegt, sollen sie auch Motten vertreiben.