Teucrium scorodonia L. (Salbei- bzw. Wald-Gamander)
Startseite
Artenliste
Familie: Lippenblütler (Lippenblütengewächse) Lamiaceae (Labiatae)
Art: Teucrium scorodonia
Vorkommen Lichte Eichen- und Kiefernwälder, Heiden. Auf nährstoffarmen, sauren. meist sandigen oder steinigen Böden in wintermilden Gegenden. Häufig, vor allem im Westen. Kollin-montan(-subalpin), Staude, 30-50cm, giftig
VI-IX. Westeuropäische Pflanze. Westalpen, in des Ostalpen seltener, in D zerstreut, von West nach Ost abnehmend. Verbreitung
Typisch Traubenartige, einseitswendige Blütenstände, Blüte ohne Oberlippe, meist 2 Blüten beieinander. Pflanze riecht zerrieben unangenehm.
Beschreibung Etwa 1cm lange, gelblich weiße bis gelbgrüne Lippenblüten. Pflanze behaart. Blätter 2-7 cm lang, gegenständig, oval, am Grund herzförmig, runzelig, stumpf gezähnt. Stängel vierkantig, verzweigt.
Wissenswertes Die Blüten enthalten reichlich Nektar und locken Hummeln, Bienen und Schwebfliegen an. Die Volksmedizin empfahl früher einen Tee gegen Katarrhe der Atemwege und Bluthochdruck. Heute wird davon abgeraten, da die Pflanze die Leber schädigen kann. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.