Trifolium aureum Pollich (Gold-Klee)
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Schmetterlingsblütengewächse, Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae)
Art: Trifolium aureum
Vorkommen Magerrasen, Böschungen, Waldsäume, Wegränder, Bahnschotter. Auf warmen, mageren, meist kalkarmen Böden. Zerstreut, im Nordwesten selten oder fehlend. Kollin-montan(-subalpin), 1-jährig, 20-40cm.

VI-VIII. Gesamte Alpenregion, Süd- und Mitteldeutschland, im Norddeutschen Tiefland selten, im NW nahezu fehlend.Verbreitung
Typisch 1-1,5 cm lange, goldgelbe Köpfchen mit 20-40 Blüten, Blatt 3-zählig, alle Blättchen kurz gestielt. Verwelkte Krone hellbraun.
Beschreibung Köpfchen kugelig bis eiförmig, mit 20-40 Blüten. Blüte 5-7 mm lang, verwelkte Krone fällt nicht ab. Stängel aufrecht oder aufsteigend. Blättchen bis zu 25mm lang, elliptisch bis schmal eiförmig.
Wissenswertes Auf offenen Stellen taucht dieser Klee oft als Pionier auf. Früher war er jedoch häufiger. An vielen Standorten ist er verschwunden, weil diese mit Stickstoff gedüngt wurden. Verwechslung Im Gebirge: Braun-Klee (Trifolium badium), verwelkte Blüten dunkelbraun. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.