Trifolium rubens L. (Purpur-Klee)
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae), Unterfamilie: Faboideae (Schmetterlingsblütler)
Art: Trifolium rubens
Vorkommen Sonnige Gebüschränder, Ränder lichter, trockener Wälder. Auf trockenen, basenreichen Böden. Vor allem in den warmen Tieflagen im Süden jedoch selten. Kollin-montan(-subalpin), Staude, 30-60cm
VI-VIII. Zerstreut im gesamten Alpenraum, in D v.a. süddeutsches Jura-, Muschelkalk- und Keupergebiet, Thüringen mit Harzvorland. Verbreitung
Typisch Seitennerven der Blättchen dicht, zottige Kelchzähne überragen die Blütenknospen.
Beschreibung 1-2 eiförmige oder zylindrische, 4-8 cm lange, 2-3 cm dicke Köpfchen mit purpurroten Blüten. Blätter 3-zählig, Blättchen bis 9 cm lang, fein gezähnt. Stängel meist unverzweigt, kahl.
Wissenswertes Die Art kommt vom Mittelmeerraum bis zur Ukraine vor. In Deutschland reicht sie auf der Höhe von Kassel ihre Nordgrenze. Vielerorts wurden die Lebensräume dieser empfindlichen Pflanze durch intensive landwirtschaftliche Nutzung zerstört. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)