Turritis glabra L. (Turmkraut) Syn. Arabis glabra
Startseite
Artenliste
Familie: Kreuzblütler, Kreuzblütengewächse, Brassicaceae (Cruciferae)
Art: Turritis glabra
2jährig, bis 120cm. Steinige Hänge in warmen Lagen, Waldränder, lichte Gebüsche. Kollin-montan(-subalpin)
V-VII. Zerstreut im gesamten Bundes- und Alpengebiet, in der nordwestlichen Tiefebene seltener. Verbreitung
Typisch Schlanke Pflanze mit steif aufrechtem, dicht beblättertem Stängel.
Beschreibung Endständige dichte Trauben zur Fruchtzeit bis über 40 cm lang. Blüten 3-7 mm groß, mit 4 gelblich oder grünlich weißen Kronblättern. Schotenfrüchte 5-7,5 cm lang, 4-kantig, aufrecht, dem Stängel anliegend. Blätter pfeilförmig stängelumfassend, blaugrün bereift, kahl, behaarte Grundblätter verwelken früh.
Vorkommen Gebüschränder, Waldsäume, Wegränder, Böschungen, Kahlschläge. Auf im Sommer warmen, basenreichen Lehmböden. Zerstreut in den Kalkgebieten.
Wissenswertes Namensgebend war der schmale, hohe Wuchs der Pflanze. Die Samen verwendete man früher gegen Eingeweidewürmer und schmerzhaften Harndrang.
Verwechslung Turm-Gänsekresse Arabis turrita, Früchte bis 15 cm lang, überhängend. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.