Tussilago farfara L. (Huflattich)
Startseite
Artenliste
Familie: Korbblütler (Korbblütengewächse, Asterngewächse) Asteraceae (Compositae)
Art: Tussilago farfara
Bis 30cm. Wald-Kahlschläge, Ufer, feuchte Ruderalstellen, auch Äcker. Kollin-alpin-subalpin(-alpin)


II-V. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet, Pionierpflanze auf Neuland.Verbreitung
Bestimmungsmerkmale: Zur Blütezeit ohne grüne Blätter, Blütenkörbchen einzeln auf filzigen Stängeln, diese mit eiförmigen Schuppenblättern.
Weitere Charakterisierung: Körbchen mit bis 300 sehr schmalen Zungenblüten, innen bis 40 Röhrenblüten. Blätter derb, herzförmig-rundlich, filzig. Der Haarfilz ihrer Oberseite löst sich bald in Fetzen ab. Blattzähne mit schwärzlichen Spitzen.
Wissenswertes: Die Pflanze enthält Schleimstoffe, die Husten und Heiserkeit lindern (lat. tussis = Husten, agere =vertreiben). In Wildpflanzen sind jedoch auch giftige Pyrrolizidinalkaloide vorhanden. ln der Heilkunde verwendet man deshalb meistens alkaloidfreie Züchtungen.