Veronica beccabunga L. (Bachbungen-Ehrenpreis)
Startseite
Artenliste
Familie: Wegerichgewächse Plantaginaceae
Art: Veronica beccabunga
Vorkommen Bäche, Gräben, Schilfbestände. Auf meist etwas überschwemmten oder sehr nassen, humusreichen, mäßig nährstoffreichen Böden. Häufig. Meist in lockeren Gruppen. Kollin-subalpin(-alpin), Staude, 20-60cm
V-IX. Ziemlich häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet, in D von Süd nach Nord abnehmend. Verbreitung

Typisch Gegenständige Blütentrauben, Pflanze kahl, etwas fleischig, Blätter oval bis rundlich.
Beschreibung Blüten flach schüsselförmig, 6-8 mm groß, blassblau bis dunkelviolett. Stängel liegend oder aufsteigend. Blätter 1-4 cm lang, stumpf, kurz aber deutlich gestielt, Blattrand gekerbt. Stängel saftig, fleisch, oft rot überlaufen.
Wissenswertes Die Kapselfrüchte öffnen sich bei Regen, und die Samen werden herausgeschwemmt. Die leicht bitter schmeckenden Sprossspitzen erntete man früher für Salat, den Pflanzensaft presste man für Frühjahrskuren zur Blutreinigung und als Abführmittel.
Verwechslung Blauer Wasser-Ehrenpreis (Veronica anagallis-aquatica), Blätter lanzettlich. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.