Veronica chamaedrys L. (Gamander-Ehrenpreis)
Startseite
Artenliste
Familie: Wegerichgewächse Plantaginaceae
Art: Veronica chamaedrys
Vorkommen Hecken, Gebüsch- und Wegränder, Wiesen, lichte, trockene Wälder. Auf frischen bis eher trockenen, humosen Böden in der Sonne oder im Halbschatten. Verbreitet. Kollin-montan-subalpin(-alpin), Staude, 15-40cm
IV-VIII. Häufig in allen Bundesländern und im gesamten Alpenraum. Unterarten. Verbreitung

Typisch Vielblütige, lockere Trauben mit 10-14 mm großen, schüsselförmig ausgebreiteten Blüten, Stängel mit 2 Haarreihen.
Beschreibung Blüten mit 4 ungleichen Kronzipfeln, azurblau, mit weißem Schlund und dunkleren Adern. Blätter eiförmig, bis zu 3,5cm lang, grob gesägt, zerstreut behaart bis fast kahl, sitzend, oder sehr kurz gestielt.
Wissenswertes: Dieser Ehrenpreis wird im Volksmund auch ironisch „Männertreu" genannt, da Stängel die Blüten im Blumenstrauß nach wenigen Minuten eine große Zahl von Blütenkronen abwerfen. Die Kronen lösen sich an einer Trennungsschicht ab. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.