Veronica officinalis L. (Wald-Ehrenpreis)
Startseite
Artenliste
Familie: Wegerichgewächse Plantaginaceae
Art: Veronica officinalis
Vorkommen Magerrasen, Heiden, Wälder, Wald- und Wegränder. Auf mäßig trockenen, nährstoffarmen Böden. Zeigt sauren Boden an. verbreitet. Bildet meist lockere Teppiche. Kollin-montan-subalpin, Staude, bis 20cm
V-VIII. Recht häufig in allen Bundesländern und im gesamten Alpenraum. Verbreitung
Typisch Kriechende, wurzelnde, behaarte Stängel mit dichten, aufrechten Blütentrauben.
Beschreibung Blüten 6-7 mm groß, blasslila. Pflanze etwas blaugrün. Blätter behaart, eiförmig, kurz gestielt. Stängel abstehend behaart. Frucht dreieckig bis herzförmig, flach.
Wissenswertes Der Gattungsname Veronica geht wohl auf die Heilige Veronika zurück und soll ebenso wie "Ehrenpreis" auf die Heilkraft der Pflanze hinweisen. Früher war die Pflanze hoch geschätzt. Sie hieß auch „Heil aller Welt" oder mittel lateinisch vera unica medicina =das wahre, einzige Heilmittel und sollte bei Geschwüren, Wunden, Hautleiden, Nieren- und Leberkrankheiten, Gicht und Magen-Darm-Beschwerden helfen. Heute wird sie kaum noch verwendet. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.