Veronica persica Poir. (Persischer Ehrenpreis)
Startseite
Artenliste
Familie: Wegerichgewächse Plantaginaceae
Art: Veronica persica, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Unkrautbestände auf Äckern, in Weinbergen, Gärten, an Wegen.Aufoffenen, nährstoffreichen Böden. Lehmzeiger. Häufig. Kollin-montan(-subalpin), 1- bis 2jährig, bis 40cm.
II-XI. Heimat Kaukasus. Gesamtes Bundes und Alpengebiet, die wohl am häufigsten beobachtete Art, weil fast ganzjährig blühend. Verbreitung
Typisch 8-13 mm große, dunkel geaderte, einzelne Blüten, Blätter bis über 2 cm lang, matt.
Beschreibung Hellblaue, im Schlund weiße Blüten einzeln auf 0,5-3 cm langen Stielen, weit trichterig bis radförmig. Pflanze liegend oder aufsteigend. Stängel nicht bewurzelnd. Blätter hellgrün, grob gezähnt. Stängel kraus behaart.
Wissenswertes Die aus Westasien stammende Pflanze entkam um 1805 aus dem Botanischen Garten in Karlsruhe und breitete sich als Neubürger rasch aus. Die Pflanzen sind auch im Winter grün und können selbst dann, sofern kein Schnee liegt, zum Blühen kommen.
Verwechslung Glänzender Ehrenpreis (Veronica polita), Blätter dunkelgrün, glänzend, kleiner. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.