Viburnum opulus L. (Gewöhnlicher bzw. Wasser-Schneeball)
Startseite
Artenliste
Familie: Moschuskrautgewächse Adoxaceae (Vormals Caprifoliaceae, Geißblattgewächse)
Art: Viburnum opulus
Strauch, bis 3m. Feuchte Böden. Lichte Stellen in Auwäldern, Gebüsche, Waldränder, Ufer. Kollin-montan
V-VI. Teilweise häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet, oft als Ziergehölz in Gärten und Parks. Verbreitung
Bestimmungsmerkmale: Bis zu 10 cm breite Doldenrispen mit stark vergrößerten, sterilen Randblüten
Weitere Charakterisierung: Innere Blüten 4-7 mm groß. Blätter gegenständig, 3-5-lappig, Abschnitte nach vorn gerichtet. Blattstiel mit 2 Drüsen. Frucht eine kugelige leuchtend rote Beere (Steinfrucht). Abgeschnittene Zweige mit unangenehmem, baldrianhnlichem Geruch.
Wissenswertes: Früchte bis zu 1 cm gross. Der deutsche Name bezieht sich auf die üppigen Blütenstände. Bei gefüllten Zuchtformen sind diese kugelig, bestehen nur aus den großen Schaublüten und erinnern an Schneebälle. Die sauer-bitteren Früchte können Durchfall, Erbrechen und Übelkeit auslösen.