Vicia sylvatica L. (Wald-Wicke)
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Schmetterlingsblütengewächse, Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae)
Art: Vicia sylvatica
Vorkommen Waldränder, Lichtungen, Waldwege. Auf nährstoffreichen Böden. Zerstreut, besonders im Osten, im Westen und nordwestlichen Tiefland selten oder fehlend. (Kollin-)montan-subalpin, Staude, 50-200cm
VI-VIII. Gesamte Alpenregion, von der Donau bis zum nördl. Harzvorland, auch Mecklenburg-VP, nicht in Silikat-Mittelgebirgen. Verbreitung
Typisch Gestielte einseitswendige Trauben mit 5-20 Blüten. Blüten weiß mit auffällig blau bis violett geadelter Fahne und violetter Schiffchenspitze. Blüte wirkt von außen fast weiss.
Beschreibung Blüten 13-18 mm lang. Stängel niederliegend oder kletterd. Blätter gefiedert mit 6-10 Fiederpaaren und meist verzweigter Endranke. Blättchen eiformig-elliptisch, 2-3 mal so lang wie breit.
Wissenswertes Die Art kommt von Ostfrankreich bis Sibirien vor. Bei uns ist ein Rückgang zu verzeichnen, da sie naturnahe Standorte braucht und sich an stark ausgebauten Waldwegen und intensiv forstlich genutzten Flächen nicht halten kann. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.