Vicia tetrasperma (L.) Schreb. [Viersamige Wicke]
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Schmetterlingsblütengewächse, Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae)
Art: Vicia tetrasperma, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Getreideäcker, Ödflächen, seltener Magerrasen, Moorwiesen. Ziemlich häufig. Kollin-montan(-subalpin), 1jährig, 15-60cm
V-VIII. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Typisch Zarte Rankenpflanze mit kleinen Schmetterlingsblüten, Hülsenfruch 4-samig, kahl.
Beschreibung Bläuliche bis hell-lila, 4-7 mm lange Blüten, 1-2 beieinander. Stängel dünn, schlaff. 3-5 Paar Blattfiedern, Fiederblättchen lineal, stumpf oder spitz, 5-20 mm lang. Endranke einfach oder verzweigt.
Wissenswertes Die Pflanze blüht gelegentlich im September und Oktober ein zweites Mal. Sie gelangte nach der Eiszeit mit dem Ackerbau zu uns und ist recht anpassungsfähig. "Wicke" und Vicia leiten sich von lat. vincire =umwinden ab und beziehen sich auf den kletternden Wuchs.
Verwechslung Rauhaarige Wicke (Vicia hirsuta), Hülsen 2-samig, behaart, 6-10 Paar Blattfiedern. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.