Acer monspessulanum L. (Französicher Ahorn)
Startseite
Artenliste
Familie: Seifenbaumgewächse Sapindaceae, Unterfamilie Hippocastanoideae (Rosskastaniengewächse), vormals Aceraceae [Ahorngewächse]
Art: Acer monspessulanum
Baum, 3-10m
IV-V, Verbreitungsschwerpunkt in Südeuropa und Westasien. In Mitteleuropa besitzt er ein isoliertes Vorkommen im wintermilden Weinbaugebiet des Mittelrheins, an Mosel und Main. Vermutlich wurde er im Mittelalter in Burggärten angepflanzt und ist von dort ausgewildert, daher trägt er auch den Namen Burgen-Ahorn. Verbreitung
Seine Blätter sind drei lappig, glattrandig und bis zu 7cm lang, der Blattstiel führt keinen Milchsaft. Die Flügel der Spaltfrüchte neigen stark zueinander und weisen parallel nach unten, die Teilfrüchte sind jeweils bis zu 3 cm lang. Dieser Ahorn erreicht bei uns oft nur strauchartigen Wuchs. (Quelle: Kosmos "Die neue Kosmos-Baumführer " 2006).
Die Herbstfärbung ist auffällig gelb bis orange-rot.